TRAINING

Die Philosophie unserer Trainingsmethodik lautet „Lernen durch Erleben“.

Im Vordergrund steht ein teilnehmer- und dialogorientierter Lernprozess, orientiert am Bedarf der Gruppe und dem Gruppenprozess unter Berücksichtigung aller systemischen Bedingungen.

Unsere Trainingsmethodik nutzt die Kombination aus Pragmatismus und modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Psychologie, Pädagogik und Gehirnforschung – erlebnisorientiert, interaktiv und abwechslungsreich.

Die gesamte Trainingsmethodik erhöht die Motivation der Teilnehmer im Training und die Umsetzungswahrscheinlichkeit nach dem Training.

Erkenntnisübungen dienen der Reflexion der eigenen Rolle und Wirkung sowie der Selbstdiagnose. Die Analyse dieser Übungen führt zu einer Ableitung von Konsequenzen, einem bewussteren Umgang mit persönlichen Verhaltensmustern und zum Aufzeigen von Verhaltensalternativen. Diese Verhaltensalternativen werden in weiteren Übungen ausprobiert. So findet ein ständiger Wechsel von Eigenreflexion und dem Ausprobieren von Alternativen statt.

Das immer wiederkehrende Thema Präsenz dient unter anderem der Verbesserung der Selbstwahrnehmung, des Selbstmanagements und der Achtsamkeit im Umgang mit Menschen.

Zusätzlich steht der Trainer in den Pausen und am Abend auf Wunsch für Einzelfeedbackgespräche zur Verfügung, um den Teilnehmern eine zusätzliche Möglichkeit für den Abgleich von Eigen- und Fremdwahrnehmung zu geben.

Die Arbeit in der Gruppe gibt die Möglichkeit andere wahrzunehmen, Feedback von anderen Gruppenteilnehmern zu erhalten und ihnen qualifiziertes Feedback zu geben.

Neben vielen Erlebnisübungen zur Reflexion und Motivation zur Verhaltensänderung arbeiten wir mit der Methode „Kollegialer Kompetenzkreis“, eine von uns entwickelte Form der kollegialen Beratung.

In den Transferphasen zwischen den Trainings und auch während der Trainings können wir bei Bedarf moderne Lernmedien einsetzen.

Interesse an einem Materne Training?

Dann schicken Sie uns eine Kontaktanfrage!