Martin Doll

Der Spezialist für alles, was mit Spontaneität und Rhetorik zu tun hat.

 

Martin Doll ist auf vielen Bühnen dieser Welt zuhause. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und dem Studium der Kulturwissenschaften erhielt er ein Engagement als Sänger und Schauspieler beim Staatstheater Hannover. Anschließend leitete er ein Kulturzentrum im Süden Deutschlands, gründete ein eigenes Musiktheater, schrieb und inszenierte Musicals und Theaterstücke, spielte Kabarett – unter anderem im bekannten Stuttgarter Renitenztheater – und ging schließlich nach Kanada, um beim Großmeister des Improvisationstheater Keith Johnston persönlich zu lernen.

Über das Business-Theater kam Martin Doll ins Trainingsgeschäft und verbindet dort seit fast zehn Jahren seine vielfältigen Erfahrungen miteinander. Die Spontaneität aus dem Improvisationstheater spiegelt sich im von Martin Doll selbst entwickelten Situationsmanagement wieder, die Bühnenerfahrung in seinen Körpersprache-, Redekunst- und Präsentationstrainings, die Regiearbeit und das Leiten von großen Theaterensembles in seinen Führungstrainings.

Seine unnachahmliche Art und Weise die Körpersprache und Redegewandtheit der Teilnehmer durch seine theatrale Begabung zu spiegeln führt nicht nur zu humorvollen Seminaren, sondern gleichzeitig zu besten Ergebnissen.

 

Schwerpunktthemen:
RedekunstPräsentationSituationsmanagementKörperspracheModeration, Kreativität, Vorträge

Private Einblicke

 

Wenn ich auch inzwischen meist in Trainingsräumen aktiv bin, so lässt mich doch die Bühne nicht los. Nach wie vor schreibe und inszeniere ich Musicals und Theaterstücke.

Auch mit meinen eigenen Liedern, die ich texte und komponiere, trete ich vor Publikum. Und die Gitarre ist seit meiner Jugend ständiger Begleiter.

Gutes Essen gehört ebenfalls zu meinem Leben. Vor allem, wenn ich es selbst zubereite. Nach einem anstrengenden Trainingstag kann ich in der Küche so richtig abschalten. Der Genuss ist vor allem dann perfekt, wenn ich ihn mit meiner Familie teile.

Vor ein paar Jahren stellte ich mich noch vor als der, der keine Kinder mag. Heute kam gleich eine ganze Rasselbande durch meine Partnerin ins Haus und wir setzen gemeinsam unsere Pläne um. Das Schönste daran: Ich genieße jeden Moment mit meiner zugewachsenen Familie.